11. Februar 2021

Auftaktveranstaltung

Offizieller Start des KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein

Der KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein ist am 11.Februar offiziell mit seiner Auftaktveranstaltung an den Start gegangen. Mit der CAU-Kiel, der Universität zu Lübeck und der UniTransferKLinik Lübeck GmbH sind auch Partner von KI-SIGS dabei und bringen die Expertise aus und rund um KI-SIGS ein. Der KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein ist ein starkes Netzwerk aus Wirtschaft und Wissenschaft, um gemeinsam die Potenziale der Künstlichen Intelligenz sichtbar zu machen. Innovationen durch gegenseitige Vernetzung wird gefördert.

zur Webseite
4. Dezember 2020

Abschlussveranstaltung

Vorstellung der Ergebnisse der Digital Callenge 2020

Nach einer sehr intensiven Arbeitswoche wurden heute Abend die Ergebnisse der Digital Challenge präsentiert. Studierende haben unter Anleitung und Begleitung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel innerhalb von KMUs in ganz Schleswig-Holstein Konzepte erarbeitet, welche die bisherigen Geschäftmodelle der KMU herausfordern. Die UniTransferKlinik und die Universität zu Lübeck arbeitet hier mit der Oemeta Chemische Werke GmbH zusammen.

Zur Webseite
10. Juli 2020

Zuwendungsbescheidübergabe

Startschuss für neues Netzwerk „KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein“

Das Land, Wirtschaftsförderung und Hochschulen – vertreten durch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel und die UniTransferklinik Lübeck - etablieren jetzt ein gemeinsames Netzwerk, den so genannten „KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein“. Heute übergab Staatssekretär Dirk Schrödter, Chef der Staatskanzlei, drei Zuwendungsbescheide an WTSH-Geschäftsführer Dr. Bernd Bösche, Prof Dr. Jürgen Mallon, Sprecher des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel (M4KK) und Prof. Dr. rer. nat. Martin Leucker, Leiter der UniTransferKlinik Lübeck (UTK) in einer Gesamthöhe von knapp drei Millionen Euro, die mit Mittel des Eruopäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert werden.

zum Artikel
1. April 2020

Projektstart

KI-SIGS startet seine Arbeit

Mit dem Eingang des Zuwendungsbescheides vom Projektträger für das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Projekt bei den einzelnen Konsortialpartnern kann das Verbundprojekt KI-SIGS – "Künstliche Intelligenz-Space für intelligente Gesundheitssysteme" in seine Operative Phase übergehen.

Zusammen mit 20 Konsortialpartner innerhalb von fünf Plattformprojekten und neun Anwendungsprojekten in der Modellregion Norddeutschland soll im Zeitraum vom April 2020 bis zum März 2023 demonstriert werden, wie medizinische KI-Technologien besser entwickelt und schneller zur Anwendung gebracht werden können.

Zur Webseite